Kontrollierte Hovawart und Cairn Terrierzucht im Sinne des RZV, KfT im Verband für das Deutsche Hundewesen, Mitglied in der FCI

Ej-Jay vom Löwenherz

SHSB 754199  WT: 02.06.2015  NZB, ZTP, AU, SOD1 N/N, HD-B

https://www.preventabite-schaffhausen.ch/ursula-hatt/   

ausgebildeter Schul- und Therapiehund

 

UMWELTSICHER,  SOZIALVERTRÄGLICH,  TEMPERAMENTVOLL,  AKTIV

  

 

Ausgebildet im Verein: Prevent a bite (Pab) Ein Verein, der Hunde speziell für Kindergärten und Schulen ausbildet mit dem Ziel Kindern sinnvolles Verhalten gegenüber Hunden zu vermitteln sowohl in gewohntem als auch fremden Umfeld  Pab  und trotzdem hat er einen schönen Spiel und Beutetrieb.

Ist nun Deckrüde in der Schweiz. Hier werde ich ihn vorstellen, damit man sich ein Bild von diesem hübschen, wesensfesten und temperamentvollen Rüden machen kann. Er ist ein Bruder von Eyoka vom Löwenherz, die bereits einen fehlerlosen Wurf von 9 Welpen in dem Zwinger vom Hexenwerk gebracht hat.

 

Charakterbeschreibung von Ursula Hatt

Er ist grundsätzlich sehr freundlich. Gerne patrouilliert er am Garten Zaun. Leute, die vorbei gehen und ihn ignorieren, ignoriert er auch, solche, die ihn auch nur anlächeln begrüsst er freundlich, jedoch niemals unterwürfig. Kindern ist er sehr zugetan. Da geht er immer an den Zaun, winselt und lässt sich anfassen. Außer bei großen Rüden, ist er auch bei anderen Hunden immer freundlich. Große Rüden werden angeknurrt und dem Zaun entlang begleitet. Wenn jemand fremdes auf unser Areal kommt ist er zwar freundlich, lässt ihn/sie aber nicht weiter gehen. Verstellt den Weg. Das macht er auch unterwegs mit Personen, die mir nicht geheuer sind🤗. Er bellt sehr selten. Nur wenn jemand ins Haus kommt, den er nicht kennt. Dann aber mit tiefer sehr eindrücklicher Stimme.

Sobald ich jemanden begrüsse, ist er wieder freundlich, will gestreichelt sein. Trotzdem passt er auch dann auf. Handwerker und unbekannte Personen werden daran gehindert, sich frei zu bewegen. Er stellt sich quer vor sie hin und weicht nicht zurück. Selbstverständlich kann ich ihn aber wegrufen. Also Fazit: er passt sehr gut auf, fühlt sich immer verantwortlich. Danke seinem  Selbstbewusstsein hat er es nicht nötig, in friedlichen Situationen aggressiv zu sein. Er macht durch seine Präsenz Eindruck. Ich verlasse mich zu 100 % auf ihn. Er kann auch bei pöbelnden jungen Leuten deeskalieren. Da auch ich mich vor diesen Leuten nicht fürchte und mich  immer wieder exponiere, habe ich schon mehrmals erlebt, wie wohltuend ein solcher Begleiter ist. Auch schon mit meinen vorherigen Hunden. Auch dafür liebe ich diese Rasse. Wenn man es zulässt, sind sie in der Lage Verantwortung für uns zu übernehmen und selbständig richtig zu handeln. Was bei Mistral noch schöner ist als bei den Hündinnen vor ihm, ist seine sehr hohe Reizschwelle und seine große Empathie Menschen gegenüber.



Ej-Jay. Mistral